AutomaTiQ

gemeinsame Forschungsgruppe Fraunhofer IZFP und htw saar

Mehr Erfahren Forschung & Lehre

AutomaTiQ Netzwerk

Partner aus Verbänden, Forschungseinrichtungen und Hochschulen

Mehr Erfahren

Ziele von AutomaTiQ

Forschung zum Wettbewerbsvorteil der Industrie und zum Nutzen der Gesellschaft

Mehr Erfahren Forschungsfelder

Forschungsschwerpunkte

 

Mustererkennung bzw. künstliche Intelligenz wird eingesetzt, um aus akquirierten Daten die repräsentativsten Merkmale zu extrahieren und zu erkennen. Beispielhafte Anwendungen sind Spracherkennung, Gesichtserkennung, Defekterkennung und viele mehr, welche die menschliche Wahrnehmung ständig und offensichtlich mühelos erledigt.

 

Das Ziel moderner Ultraschallsensorik ist es, immer kleinere Fehler und Einschlüsse erkennbar zu machen, um so die Güte von Komponenten und Bauteilen besser bewerten zu können. Dies erfolgt mittel Rekonstruktionstechniken beispielsweise 3D-SAFT.

 

Herkömmliche mathematische Theorien zur Signalabtastung und Beschreibung behandeln Messdaten als beliebige bandbegrenzte Signale. Im Bezug auf die Messtechnik in der ZfP ermöglicht Compressive Sensing Messdaten ohne Verluste komprimiert aufzunehmen und bisher nicht zu umgehende Auflösungs- und Abtastungsgrenzen zu unterwandern.

Optimierung von Qualität, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit für Fragestellungen aus den Bereichen Technik, Mensch und Umwelt